Homepage der Reservistenkameradschaft Wittgenstein

Unsere Reservistenkameradschaft besteht aus über 100 Mitgliedern.Sie kommen größtenteils aus den Orten Bad Laasphe, Bad Berleburg und Erndtebrück. Die Mitglieder sind Bürger in Uniform und bilden das Bindeglied zwischen der aktiven Truppe und der Bevölkerung. Mit unserer Arbeit unterstützen wir die Bundeswehr, sowie viele gemeinnützige Tätigkeiten und Organisationen.

Die Militärgeschichtliche Sammlung in der Hachenberg Kaserne in Erndtebrück ist jetzt auch auf der

Internetseite "www.museen-in-wittgenstein" vertreten.

Wir sind die Paten für dieses in Deutschland einmalige Museum

und Unterstützen dieses tatkräftig.

Am 2./9./16. Dezember planen wir nach

Finnentrop zu fahren

um an der Restaurierung des

Radarwagens "Emma"

für die

Militärgeschichtliche Sammlung mitzuarbeiten.

Am 21. November ist unser nächstes Treffen!

Ab 19:00 Uhr im Casino der Hachenberg Kaserne in Erndtebrück.

Beginn 19:30 Uhr.

An diesem Abend wollen wir unsere nächsten Veranstaltungen besprechen.

Alle Mitglieder der Kameradschaft und Interessierte an der Arbeit der Reserve

sind herzlich Eingeladen.


!!!!!Unsere Berichte finden Sie ab sofort in dem Bereich "Mediathek"!!!!!


Projektvorstellung - Fallschirmjäger auf Krad

Die Gefallenen

Auf den Friedhöfen Europas – wie auf der ganzen Welt – liegen Soldaten und Zivilisten, die Opfer von Kriegen und Kämpfen geworden sind. All diese Menschen wurden ihrer Zukunft beraubt und ihren Familien entrissen.

Für diese Toten, haben die Überlebenden und Hinterbliebenen Gedenkstätten und Soldatenfriedhöfe errichtet – mahnend und erinnernd zugleich. 

 

Das Vergessen

Doch im Laufe der Zeit geraten diese Orte immer mehr in Vergessenheit, die Wege zu ihnen werden immer weniger beschritten und manche dieser Plätze sind bereits aus den Erinnerungen entschwunden. Die Gedenkkultur verliert für die heutigen Generationen an Bedeutung, trotz der grausamen Kriegsschauplätze dieser Welt. Der Krieg scheint unendlich weit entfernt und doch ist er manchmal so erschreckend nah. 

 

Mein Weg

Aus diesem Grund fahre ich, seit dem Sommer 2015, jedes Jahr eine Gedenk-Tour mit meinem Oldtimer-Krad und besuche ehemalige Schlachtfelder, Gedenkstätten und Soldatenfriedhöfe des 1. und 2. Weltkrieges, um einen Kranz niederzulegen. 

 

Ich möchte gedenken und erinnern, denn tot sind die, die vergessen wurden.

Und ich möchte unablässig mahnen, so wie die Toten uns zum Frieden mahnen.

 

Gerd Kramer

Gebürtig stamme ich aus Kiel und bin Fallschirmjäger Hauptfeldwebel d.R. der Bundeswehr. Seit über 25 Jahren lebe ich in Osaka, Japan. Für mich zählen Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und aufrichtige Freund- und Kameradschaft. Diese Werte tragen meine Gedenk-Fahrten, die unpolitische Non-Profit-Projekte sind.

Link:
Meine Homepage in Deutsch: http://fschjg-auf-krad.de/
Facebook & Instagram: fschjgaufkrad

 

 


BILDER VON DER ERNDTEBRÜCKER MUSEUMSMEILE

Viele Besucher kamen zur ersten Erndtebrücker Museumsmeile.

Sie nutzen die an diesem Tag einmalige Gelegenheit drei tolle Ausstellungen kostenlos zu besichtigen.

Außerdem waren am überdachten Marktplatz Oldtimer und historische Militärfahrzeuge

aus nächster Nähe zu sehen.

Um kurz nach 10 Uhr eröffnete der Bürgermeister der Gemeinde Erndtebrück und

Mitglied der Reservistenkameradschaft Herr Henning Gronau die Meile.

Die Reservistenkameradschaft Wittgenstein unter Leitung ihres Vorsitzenden Stabshauptmann Richard Rottenfußer organisierten mit Unterstützung der Feuerwehr Erndtebrück und den Mitgliedern des Heimatvereins Erndtebrück den Aufbau der Verpflegungs- und Info-Stände. Der Transport zu den Museen wurde durch den Bürgerbus, einem Transporter der Firma Völkel und Fahrzeugen der Bundeswehr sichergestellt. Alle 45 Minuten fuhren die Pendelbusse zur Kaserne. Über 200 Besucher nutzten die Gelegenheit die Militärgeschichtliche Sammlung in der Hachenberg Kaserne mit Führung zu sehen. Eine Familie war extra aus Hamburg angereist um diese Gelegenheit war zu nehmen.

Auf dem Rückweg von der Kaserne hielten die Busse am Motorradmuseum Bald und auch wieder am Startpunkt dem Heimatmuseum Erndtebrück. Die Motoradausstellung in der ehemaligen TÜV Halle lockte auch viele Motorradfahrer beim immer besser werdenden Wetter an. Dieses Technikmuseum zeigt eine in Deutschland und weltweit einmalige Sammlung von alten BMW Motorrädern.

Eines der größten und schönsten Heimatmuseen in ganz Südwestfalen am Startpunkt der Meile wurde auf allen Etagen von den Besuchern für die große Vielfalt bewundert. Einer der Anziehungspunkte für die Kinder und den jung gebliebenen Erwachsenen war die große Modeleisenbahn unter dem Dach des Museums. Gut mit Waffeln und Würstchen am Marktplatz versorgt wurde auch noch viel Informationsmaterial über die Arbeit der Reserve an die Besucher verteilt. Bei der Nachbesprechung am Abend waren sich alle Beteiligten einig im Jahr 2021 diese Veranstaltung zu wiederholen.

 





Die Mitglieder treffen sich regelmäßig jeden 3. Donnerstag des Monats im Hachenberg Casino in der Hachenberg Kaserne Erndtebrück um 19:30 Uhr.

Die Mitglieder treffen sich regelmäßig jeden 3. Donnerstag des Monats im Hachenberg Casino in der Hachenberg

Schnuppertag für gediente!

Wusstest du schon? Um an eine Veranstaltung der Reservistenkameradschaft teilzunehmen, musst du kein Mitglied sein.  Als ehemalig Gedienter kannst du gerne auch mal nur einen Tag bei einer Veranstaltung  teilnehmen. Wie das genau geht, erfährst du bei uns.